Brandis 1.Damen vs Borna 1.Damen

Die Erfolgsserie geht weiter, so einfach hätte die Schlagzeile ja lauten können. Nur sie würde nicht ansatzweise das Wiederspiegeln, was wir uns in Borna hart erkämpft haben. Und wir können kämpfen! Schon beim Einschlagen wird uns anschaulich demonstriert, das Borna letzte Saison eine Klasse höher gespielt hatte. Ganz klar, heute wird’s schwer. Ashley Nehring, die an diesem Tage ihren 18. Geburtstag feierte, setzte im ersten Satz als Zuspieler ein klares Zeichen! So einfach machen wir es dem Gastgeber nicht. Obwohl der erste Satz nicht unbedingt unsere Stärke ist, läuft alles bestens. Die Routiniers, Anja Tomisch, Mandy Hager und Josi Kolbe unterstützt von Ulli Tischer und Anne Laicht laufen zur Bestform auf. Madel Altermann, wieder als Libero eingesetzt und Ruhepol der Mannschaft, lässt hinten nichts anbrennen. Tatsächlich, auch wir können den ersten Satz gewinnen. Es war zwar ein Schlagabtausch der Extraklasse, immer auf Augenhöhe, keine Mannschaft konnte sich absetzen, so hat uns Spielwitz und Cleverness den Sieg denkbar knapp mit 25:23 gebracht. Sichtbar überrascht und verwirrt startet Borna den zweiten Satz. Nun gelingen uns auch noch die Annahmen im K2, das haben wir nämlich geübt und mit Klara im Block und Kathlen im Zuspiel kann sich Borna nicht auf uns einstellen. Außen feuern Peter Bielecki, Nadine Makrlik, Noreen Mocker und Amelie Büttner lautstark an, was schon fast Heimspielatmosphäre schafft. Das alles zusammen genommen erklärt den deutlichen Sieg von 25:16. Es macht richtig Spaß zuzusehen. Der dritte Satz wieder mit Ashley im Zuspiel wurde sehr hart. Ein zähes Ringen um jeden Punkt wird zur Kraftprobe. Borna kommt immer besser ins Spiel und haut uns so manchen Ball um die Ohren. Erschwerend kommen nun noch fragwürdige Entscheidungen des Kampfgerichtes dazu. Da es hier keinen Videobeweis gibt, müssen wir die Sache nun selber in die Hand nehmen. Ein oder zwei starke Gegner spielt dann auch keine Rolle mehr.
So liegen wir schließlich 20:23 zurück und die Auszeiten sind dem Trainer inzwischen auch ausgegangen. Also nehmen es die Mädels selbst in die Hand. Anne schmettert ein paar beherzte Aufgaben ins gegnerische Feld, Klara lässt einfach beim Block keinen Ball mehr durch, dann vollstrecken Josi und Mandy mit beherzten Angriffen den verdienten Auswärtssieg 25:23.
Vielen Dank Mädels, das hat Spaß gemacht! R.B.

Schreibe einen Kommentar